tas2580
Blog über Webentwicklung und Linux Server

Mein Weblog

Root Passwort bei OpenELEC ändern

tas2580  

Wer ein Raspberry PI als Mediacenter mit XBMC betreiben möchte kann zwischen verschiedenen Linux Distributionen wählen. Ich habe mich für OpenELEC entschieden da es bei meinen Tests das mit Abstand schnellste war. Ein riesen Nachteil bei OpenELEC ist allerdings das man das Root-Passwort nicht ändern kann da das Dateisystem read-only ist.

Easterhegg 2014

tas2580  

Dieses Jahr hat der Easterhegg in Stuttgart stattgefunden, ich hatte also keine all zu weite Anreise. Deshalb habe ich die letzten Tage fast ausschließlich auf dem Easterhegg verbraucht.

Chatten mit OTR Verschlüsselung

tas2580  

Jetzt wo wir wissen das die NSA sämtliche Kommunikation im Internet abhört sollte man sich Gedanken über Verschlüsselung machen. Für E-Mails bietet sich da sicher PGP an, für Instant Messaging halte ich OTR (Off-the-Record Messaging) für die bessere Wahl da es deutlich leichter einzurichten ist. Außerdem gibt es eine größere Auswahl an Instant Messaging Clients die OTR unterstützen.

Ob man über Google Talk, Facebook oder sonst einen Jabber Server chattet ist dabei egal, da der Jabber Dienst nur die Daten überträgt, verschlüsselt wird vor dem absenden und entschlüsselt wird erst wieder beim Empfang. Natürlich funktioniert das nicht über die Webseiten der Anbieter da die keine Ende zu Ende Verschlüsselung anbieten. Wenn man sich aber einen Instant Messaging Client installiert kann man dort alle seine Accounts einrichten und darüber dann verschlüsselt chatten.

Seltsame IP in Technicolor TC7200 von Kabel BW

tas2580  

Vor kurzen ist ein Bekannter von mir umgezogen und hat natürlich in der neuen Wohnung Internet gebraucht. Er hat sich für Kabel-BW (Unitymedia) entschieden da das der einzige Anbieter ist der in Stuttgart bezahlbare 100MBit liefert. Das Modem wurde auch recht schnell geliefert, bis das Internet freigeschaltet wurde hat es dann aber noch ein paar Tage gedauert. Wir haben also den Router schon mal aufgebaut und das Netzwerk eingerichtet damit man wenigstens Dateien zwischen den einzelnen Rechnern verschieben kann. Die Überraschung kam dann ein paar Tage später als das Internet freigeschaltet wurde. Plötzlich funktionierte das W-LAN nicht mehr, dafür muss man einmalig 30€ bezahlen. Sobald der Technicolor TC7200 online geht wird geprüft ob man W-LAN bezahlt hat und falls nicht wird die Funktion einfach abgeschaltet. Ärgerlich aber billiger wie ein extra Access Point.

Hostname bei Android dauerhaft ändern

tas2580  

Normalerweise lautet der Hostname von Android Handys android-1234567890 oder ähnlich. Wem das nicht gefällt kann den Hostnamen in einen beliebigen Namen ändern. Allerdings muss das Telefon dazu gerootet sein. Bei den meisten Modellen geht das ganz einfach mit Tools die man leicht über Google findet. Es gibt im Play Store zwar einige Apps die den Hostname ändern, aber die Apps laufen meistens die ganze Zeit im Hintergrund und nerven teilweise mit Werbung. Mit ein paar kleineren Eingriffen lässt sich der Hostname aber auch ohne App dauerhaft ändern.

Linux Benutzer über Winbind beziehen

tas2580  

Wenn man mehrere Linux Server laufen hat und nicht auf jedem Server alle seine Benutzer extra anlegen möchte kann man Winbind dazu benutzen Benutzer aus der Samba Domäne zu beziehen. So muss man dann einen Benutzer nur ein mal anlegen und kann sich damit auf allen Servern anmelden. Außerdem muss man bei einer Passwortänderung nur einmal das Passwort zentral ändern und die Änderung wirkt sich auf alle Server aus.

VPN mit PPTP einrichten

tas2580  

Ich muss immer mal wieder von unterwegs auf meinen Dateiserver zuhause zugreifen. Dazu habe ich zwar das Webinterface, aber wenn man ganze Ordner mit mehreren Dateien kopieren will ist das über das Webinterface recht umständlich. Für das Problem muss ich mir bei Gelegenheit mal was einfallen lassen, bis dahin verwende ich dazu ein VPN, so kann ich über das Internet so auf mein LAN verbinden als ob ich mich zuhause an das Switch anstecke oder per W-LAN verbinde. Außerdem kann man über VPN wunderbar LAN fähige Spiele mit Freunden spielen. Oder sein Internet zuhause nutzen wenn man irgendwo sitzt wo das Internet eingeschränkt ist.

PGP Verschlüsselung mit PHP

tas2580  

Nach Snowden macht sich jetzt doch der ein oder andere Gedanken über E-Mail Verschlüsselung, ich verwende dazu schon länger PGP, nicht weil ich schon immer wusste das die NSA uns alle abhört sondern eher weil es da ist und ich gerne Sachen ausprobiere. Damit war ich lange Zeit alleine, da es den meisten in meinem Bekanntenkreis zu kompliziert ist PGP zu installieren, oder sie einfach zu faul sind sich damit zu beschäftigen. Seit Snowden hat sich das zwar ein bisschen gebessert und ich habe heute eine Hand voll Leute in meiner Kontaktliste die PGP verschlüsseln. Wenn ich aber so in meinen Posteingang schaue muss ich feststellen das die meisten Mails die ich bekomme nicht von meinen Bekannten kommen sondern automatisch generierte Mails von irgend welchen Webseiten bei denen ich mich mal angemeldet habe sind. Hier wäre es doch schön wenn diese Mails verschlüsselt wären, nicht weil da super Geheime Dinge drin stehen die bloß keiner lesen darf, sondern einfach um den Anteil verschlüsselter Mails zu erhöhen und damit der NSA das Leben schwer zu machen. Bei Mails die mir neue Passwörter zusenden wäre es dann sogar wirklich sinnvoll wenn die nicht in Klartext über das Netz gingen.

Steam unter Debian

tas2580  

Ich habe mich mittlerweile so an Linux gewöhnt das ich mein Windows eigentlich gar nicht mehr benutze, zwar habe ich immer noch eine Windows Partition auf meinem Home-Rechner und auch für den Laptop eine Windows Platte für das Ultrabay, aber benutzen tue ich das recht selten. Wenn ich mal schnell was in Windows testen möchte reicht es eigentlich immer dafür eine VM zu starten. Zum Spielen geht das allerdings nicht da ich in der VM nicht genügend Ressourcen habe damit neuere Spiele flüssig laufen.

Samba mit LDAP

tas2580  

Samba ist eine sehr gute alternative um ohne einen Windows 2000 Server eine Windows Domäne anzulegen, allerdings muss man neue Samba Benutzer immer umständlich über die Konsole hinzufügen. Ich möchte meine Domänen Benutzer aber über mein Webinterface verwalten. Außerdem sollen die Logindaten der Benutzer für das Webinterface und die Windows Domäne die selben sein. Die beste Lösung dafür ist es die Benutzer in ein LDAP-Verzeichnis zu legen und alle Server so zu konfigurieren das sie LDAP als Benutzer-Speicher benutzen. Als Webserver verwende ich Lighttpd der ohne weiteres LDAP zur Benutzer Authentifizierung verwenden kann, mit Apache sollte das ähnlich einfach sein.