Seite richtig bei DMOZ anmelden

tas2580  

Ich wollte heute mal zum Jahresende meine DMOZ Kategorien aufräumen, vor allem in der Gameserver Kategorie hat sich in letzter Zeit einiges angesammelt. Normalerweise schaue ich so einmal in der Woche dort rein um zu sehen ob es neue Einträge gibt und schalte sie dann wenn möglich gleich frei. Das Problem ist bei vielen Seiten allerdings das die Beschreibung so schlecht ist das ich den Eintrag so wie er rein gekommen ist nicht freischalten kann. Solche Einträge bleiben dann also erst mal liegen und werden dann vielleicht später mal bearbeitet. Heute wollte ich also alles was das letzte Jahr über liegengeblieben ist freischalten oder falls es Seiten nicht mehr gibt diese löschen. Eigentlich alle Seiten die liegen geblieben sind hatten das Problem, dass die Beschreibung der Seite nicht den Richtlinien des DMOZ entspricht. Da es gar nicht so einfach ist sich für immer wieder ähnliche Gameserver-Anbieter gute Beschreibungen auszudenken habe ich einfach die Betreiber der Seiten angeschrieben und sie gebeten mir eine bessere Beschreibung zu schicken. Bei einigen hat das ganz gut funktioniert und wir konnten uns schnell auf eine gute Beschreibung einigen, manche Anbieter haben es aber auch nach mehreren Versuchen nicht geschafft mir eine passende Beschreibung zu liefern. Ich werde hier also mal beschreiben wie man eine Seite so anmeldet das sie (zumindest in den Kategorien für die ich zuständig bin) möglichst schnell freigeschaltet wird.

Was kann man überhaupt eintragen?

Nicht jede Seite wird im DMOZ aufgenommen. Damit eine Seite aufgenommen werden kann sollte sie für Benutzer nützliche Inhalte haben. Seiten die nur aus kopierten Texten und Werbung bestehen werden nicht aufgenommen. Das gleiche gilt für Seiten mit illegalen Inhalten. Auch eine zu neue Seite sollte man nicht gleich eintragen da eine Seite genügend Content haben muss um aufgenommen zu werden. Seiten mit weniger als 25 Unterseiten sollte man erst gar nicht anmelden sondern erst mal für mehr Inhalte sorgen.

Worauf man beim anmelden achten muss

Um so weniger Arbeit ein Editor mit einer Seite hat um so schneller wird er sie wahrscheinlich auch freischalten. Man sollte beim anmelden also darauf achten das der Editor nach Möglichkeit gar nichts mehr an dem Eintrag ändern muss, so kann er die Seite gleich direkt freischalten. Vor allem bei der Beschreibung sollte man sich besonders viel Mühe geben. Der Titel oder die URL sind schnell angepasst, aber eine Beschreibung zu verfassen bedeutet viel Arbeit für den Editor und der Eintrag bleibt erst mal liegen. Die wenigsten Editoren werden wohl wie ich heute die Seitenbetreiber anschreiben, das wird vom DMOZ zwar nicht verboten, es wird aber empfohlen es nicht zu tun um sich nicht auf lange Diskussionen einzulassen. Seiten mit schlechten Beschreibungen bleiben also oft bis in aller Ewigkeit in den unbearbeiteten liegen oder werden dort irgendwann mit der Begründung "schlechte Beschreibung" gelöscht. Um das zu vermeiden gibt es ein paar Regeln die man befolgen sollte.


Die richtige Kategorie

Die richtige Kategorie zu finden ist nicht immer ganz einfach. Wenn man eine Seite in die falsche Kategorie einträgt liegt sie dort erst mal bis ein Editor die Seite bearbeitet und in eine andere Kategorie verschiebt. Da die wenigsten Editoren sich die Mühe machen die richtige Kategorie rauszusuchen wird der Eintrag erst mal in eine recht hohe Kategorie die grob passt verschoben. Dort liegt er dann wieder bis ein Editor vorbei kommt und den Eintrag weiter in eine tiefere passendere Kategorie verschiebt. Es kann also einige Zeit vergehen bis der Eintrag überhaupt mal in der richtigen Kategorie landet um dort dann bearbeitet zu werden.

Man sollte also darauf achten gleich die richtige Kategorie zu finden, hier gilt grob um so tiefer um so besser. Wenn eine Kategorie keinen Editor hat ist das nicht schlimm da Editoren von übergeordneten Kategorien dort auch editieren können. Am besten man schaut sich die Seiten in der Kategorie die man sich ausgesucht hat an, hier sollten möglichst ähnliche Seiten gelistet sein.


Die richtige URL eintragen

Klingt eigentlich ganz einfach, aber auch hier werden immer wieder Fehler gemacht. Die URL die man einträgt sollte nicht weiterleiten sondern direkt zum Ziel führen. Außerdem sollte man auf unnötige Dateinamen wie "index.html" verzichten wenn die Seite auch ohne den Dateinamen angezeigt wird. Man sollte keine Unterseiten eintragen sondern immer die Hauptseite verwenden. Wenn man vor der eigentlichen Webseite eine Willkommensseite vorgeschaltet hat kann man die eintragen solange sie auf der gleichen Domain wie die eigentliche Seite liegt.

Webseiten die bei Free-Hostern liegen haben oft nur eine Subdomain und dazu eine weitere Domain die aus einem Frame besteht der die eigentliche Seite in voller Größe anzeigt. Solche URLs werden nicht aufgenommen, hier sollte man immer die echte URL eintragen. Wenn die Seite also unter seite.freehoster.tld liegt und man zusätzlich eine *.to Domain verwendet muss die Subdomain des Freehosters und nicht die *.to Domain eingetragen werden.


Der Titel

Der Titel sollte die Seite identifizieren und nicht beschreiben. Wenn man eine Firmenseite einträgt sollte man den Namen der Firma als Titel verwenden, gleiches gilt auch bei Organisationen oder Personen. Mit dem offiziellen Namen fährt man da immer recht gut. Da die Seiten im DMOZ Alphabetisch nach ihrem Titel geordnet werden gibt es immer wieder Leute die versuchen hier zu bescheißen und den Titel mit Worten beginnen die mit "A" beginnen. Das macht allerdings überhaupt keinen Sinn da der Editor sowas für gewöhnlich bemerkt und ändert. Es kann auch dazu führen das der Eintrag sehr lange liegen bleibt oder gelöscht wird.

  • Man sollte auf gute Rechtschreibung achten, ein Titel beginnt normalerweise mit einem Großbuchstaben und sollte auf keinen Fall komplett groß geschrieben sein.
  • Phrasen wie "Willkommen bei" oder "Webseite von" sind ungeeignet und sollten im Titel möglichst nicht vorkommen.
  • Der Titel der auf der Seite verwendet wird ist nicht immer die beste Wahl da dort oft Werbesprache enthalten ist.
  • Im Titel sollten keine überflüssigen Stichwörter, unnötige Symbole und Buchstaben oder Satzeichen verwendet werden.

Die Beschreibung

Wie oben schon erwähnt werden hier die größten Fehler gemacht. Eine schlechte Beschreibung führt sehr oft dazu das eine Seite sehr lange nicht oder auch gar nicht aufgenommen wird da es für einen Editor viel Arbeit macht die Beschreibung anzupassen und die meisten Editoren Seiten mit schlechten Beschreibungen einfach löschen oder ewig liegen lassen. Eine gute Beschreibung ist nicht zu lang und besteht aus zwei bis drei Sätzen die den Inhalt der Seite möglichst objektiv beschreiben. Natürlich sollte man wie beim Titel auch bei der Beschreibung auf gute Rechtschreibung achten. Beachte bei der Beschreibung die folgenden Punkte:

  • Eine Beschreibung beginnt für gewöhnlich mit einem Großbuchstaben und endet mit einem Punkt.
  • In einer Beschreibung sollten keine Abkürzungen verwendet werden außer sie sind allgemein verständlich.
  • Verwende vollständige Sätze und liste nicht einfach nur Keywords auf.
  • Verwende keine Werbesprache, Wörter wie "bester", "günstigster", "schnellster" haben in der Beschreibung für gewöhnlich nichts zu suchen.
  • Verwende keine spezifischen Daten wie Preise oder ähnliches das sich oft ändert
  • Gib keine Postanschrift oder E-Mail Adressen in der Beschreibung an.
  • Benutze keine häufigen Phrasen wie "Die Seite enthält..."

Zum Schluss noch zwei offizielle Links die man sich durchlesen sollte bevor man eine Seite im DMOZ einträgt: Aufnahmekriterien für Sites und Editierrichtlinien. Wenn man das alles beachtet sollte es mit dem Eintrag recht zügig klappen.

Was bringt ein Eintrag im DMOZ?

Da es sich beim DMOZ um den größten und einen der ältesten Webkataloge handelt hat es einen gewissen trust Faktor bei den Suchmaschinen. Vor einigen Jahren hat Google ein eigenes Verzeichnis mit den Daten aus DMOZ betrieben. In den letzten Jahren hat die Wichtigkeit von DMOZ für die Suchmaschinen sicherlich abgenommen. Trotzdem ist ein Eintrag im DMOZ ein recht starker Link den man auf jeden Fall mitnehmen sollte. Da der Datensatz frei verfügbar ist gibt es einige Klone so das man durch die Klone nochmal einige Links bekommen kann. Matt Cuts hat auf Webmastercentral erklärt wie Google das DMOZ mittlerweile sieht.


Ähnliche Beiträge


Kommentare

Kommentar #129

Sehr geehrter Herr Schäfer,

vielen Dank für die ausführliche und gute Beschreibung. Durch Ihre Ausführung habe ich mehr Verständnis für die Abläufe und Tätigkeiten der Editoren entwickelt.

Leider muss ich sagen, dass ich es bis heute nicht geschaft habe meine Internetseite www.villa-krabbe.de bei Dmoz aufnehmen zu lassen. Dies scheint aber wohl ehrer an dem Umstand zu liegen, dass die entsprechende Kategorie keinen aktiven Editor besitzt.

Können Sie mir eventuell sagen, welche Möglichkeit ich habe in diesem Fall meine Homepage aufnehmen zu lassen?

Vielen Dank für Ihre Antwort.

M. Hess

Kommentar #130

Hallo,

übergeordnete Editoren sind auch für alle untergeordneten Kategorien zuständig. Wenn es also für eine Kategorie keinen Editor gibt kann man sich einfach an den Editor der übergeordneten Kategorie wenden.

Kommentar #148

Hallo,
ich versuche, eine URL anzumelden. Dabei gelange ich aber immer nur auf die Anleitung zur Anmeldung. Das Anmelde-Formular ist nicht aufzufinden. Was mache ich falsch?
Vielen Dank!
A.B.

Kommentar #149

Du darfst nicht oben auf "URL vorschlagen" klicken. Hinter der Überschrift gibt es 3 Icons, das mittlere ist dafür da neue Seiten vorzuschlagen.


Kommentar schreiben

URLs werden automatisch umgewandelt.
[b]DEIN TEXT[/b] für Fett gedruckt
[quote]DEIN ZITAT[/quote] für Zitate
[code]DEIN CODE[/code] für Code
captcha